KW 36 – Stand der Nachbesserungsarbeiten

In Bauunternehmer, Negative Erfahrungen!, Positive Erfahrungen! by S. Seiler0 Comments

Aktuell findet nach wie vor die Mängelbeseitigung an unserem Haus statt. Die Hausübergabe fand am 19.08. statt und nun, über drei Wochen später sind die Mängel noch nicht alle behoben.

Positiv hervorheben möchte ich die Firma Tischlerei Heinrichs aus Büren, die bei den (kleinen) Mängeln an den Fensterscheiben nicht lange herum diskutiert hat, sondern sofort nachbesserte.

Auch bei der Firma Christian Melzer Elektroinstallation (auch aus Büren) gibt es nichts zu meckern, ganz im Gegenteil.

Falls Sie mal mit der Firma Neesen Schlüsselfertigbau GmbH bauen oder einfach nur einen guten Elektriker, respektive Tischler suchen, dann kann ich die Herren Melzer und Heinrichs und ihre Teams nur empfehlen!

 

Weniger begeistert war und bin ich von der Firma Stork Haustechnik GmbH & Co. KG aus Büren, die sich zur Mängelbeseitigung bei mir gar nicht von sich aus gemeldet haben. Erst bei meiner Nachfrage bei der Firma Neesen ist jemand von Stork aktiv geworden. Aktuell sind hier noch ein paar Punkte offen, die sich aber mit wenig Aufwand korrigieren lassen. Leid tut uns dies für den netten Service-Techniker, der für Stork wohl immer die „Nachbesserungen“ vornimmt. Er hat mit viel Einsatz und Sympathie versucht die noch offenen Punkte zu beseitigen und uns die Heizung und Lüftungsanlage zu erklären. Allerdings wusste er im Vorfeld gar nicht so genau, was er alles zu erledigen hat. Hier kann man ihm allerdings keinen Vorwurf machen, da wäre eine Vorbesprechung vielleicht gut gewesen.

Richtig geärgert haben wir uns – und damit liegt diese Firma auf dem letzten Platz dieser kleinen Liste – über die Firma Form & Stil Scharfen GmbH aus Bad Wünnenberg-Haaren. Erst waren die Fliesen nicht lieferbar, dann wurde im Bad der WC-Sockel einfach überfliest, obwohl die Fliesen erneuert werden sollten. Ferner ist nun das neue Fugenbild unsauber und eine Fliese ist asymmetrisch verlegt worden. Ferner fand keinerlei Absprache mit der Firma Stork (okay, hier hätte Stork auch aktiv werden können) statt, die vor der Fliesenkorrektur den Spülkasten hätten verrücken sollen. Zusätzlich wurde eine mit Farbe vollgesprenkelte Sockelleiste im Wohnzimmer verbaut, obwohl hier noch genug weiteres (und vor allem sauberes) Material vorhanden war. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

Nun bleibt die Hoffnung, dass sich Herr Neesen (wie auch bereits im Vorfeld) um die weitere Koordinierung kümmert, damit wir ohne weitere anstehende Nachbesserungsarbeiten unseren Umzug bestreiten können. Dieser steht nämlich in Kürze an und ich habe keine Lust auf weitere Arbeiten, die mit Staub im Innenbereich verbunden sind.

 

Leave a Comment