Kredit genehmigt, Notartermin vereinbart und ein neuer Bebauungsplan erlangt Gültigkeit

In Allgemein by S. Seiler0 Comments

Es geht, auch wenn mit kleinen Schritten langsam weiter mit dem „Projekt Eigenheim“.

Kreditvertrag
Seit zwei Wochen liegt mir nun der Kreditvertrag der Sparkasse Dortmund vor, der mir von Frau Zajusch vermittelt wurde.

Notartermin
Ferner wurde nun für den 12.08.2015 der Notartermin für den Grundstückskauf festgelegt. Mal schauen, ob der Notar sich dieses Mal darauf einlässt den Text nicht komplett vorzulesen. Es ist ja nicht so, dass ich mir den Vertrag nebst Anhängen nicht schon selber im Vorfeld durchlesen würde. Wobei dieser Termin für Frau S. von der Hohenbuschei GmbH & Co. KG noch viel langweiliger sein muss. Immerhin hat sie diesen Termin bereits über hundert Mal wahrnehmen müssen.

Bebauungsplan reloaded
Ärgerlicherweise hat sich zum 15.05.2015 der Bebauungsplan für das Gebiet Hohenbuschei geändert und die Hohenbuschei GmbH & Co. KG. hat kein Dokument bereit gestellt, welches ausschließlich die Änderungen zum Bebauungsplan aus dem Jahr 2013 aufzeigt. Da auch noch das Layout verändert wurde, bringt ein einfache „diff“ einen nicht sonderlich weiter.
Immerhin wurden nun konkrete Aussage zur der Tiefe und Breite von Vordächern getroffen und die Regelung für Dachüberstände wurde etwas gelockert. Allerdings ist nun bei einer Garage > 6m kein weiteres Nebengebäude auf dem Grundstück erlaubt. Zuvor lag diese Begrenzung bei  9m, so dass eine 8,99m lange Garage noch mit einem weiteren Nebengebäude (z.B. Gartenhaus) auf dem Grundstück platziert werden durfte.

Laut Aussage der Hohenbuschei GmbH & Co. KG. verhält es sich allerdings seit jeher wie folgt: „[…] bei Errichtung einer Garage von mehr als 6,0 m war eine weitere Nebenanlage auch vorher (lt. altem B-Plan) schon nicht zulässig, allerdings war die textliche Formulierung dieser Einschränkung unglücklich und missverständlich gewählt, weshalb dies im aktuellen B-Plan geändert wurde.“

 

 

Leave a Comment