Fliesen und ihre Preise… (KW 13)

In Bauunternehmer, Kosten, Negative Erfahrungen!, Positive Erfahrungen! by S. SeilerLeave a Comment

Am 29.03. waren wir erneut bei der Firma Wegener in Paderborn um dort gemeinsam mit Herrn Scharfen Fliesen zu bemustern. Nachdem wir beim ersten Durchgang (ca. 1/2 Jahr zuvor) kein Glück hatten, hofften wir nun endlich eine passende Bodenfliese in Holzoptik für das Erdgeschoss (genauer: Wohnzimmer, Küche und Flur) zu finden. Ferner wollten wir die bereits zuvor festgelegten Fliesen für das Bad, Gäste-WC und den HWR noch einmal begutachten.

Lustigerweise haben wir uns nun nach einigem „hin und her“ für eine Fliese aus der gleichen Reihe entschieden, wie sie uns Herr Scharfen auch bereits beim ersten Termin gezeigt hat. Offensichtlich war nur bei unserem Ersttermin vor Ort das passende Muster nicht verfügbar, so dass wir dieses erst im März 2016 zu Gesicht bekamen.

Entschieden haben wir uns letztendlich für die Fliese „Aristoea Rovere Decapè“ aus der Gruppe der sog. „High-Tech Hölzer“.

Rovere Decapè von Aristoea (Draufsicht)

Rovere Decapè von Aristoea (Draufsicht)

Rovere Decapè von Aristoea (gebrochen)

Rovere Decapè von Aristoea (gebrochen)

 

Vor Ort haben wir dann auch Herrn Wellermann von der Firma Stork Haustechnik GmbH & Co KG wieder getroffen und er konnte direkt ein paar offene Fragen mit uns klären, z.B. zur Platzierung des Waschbeckens im HWR oder die Platzierung der Heizkreisverteiler im DG.

Nachdem wir von Herrn Scharfen nach dem Termin ein Angebot erhalten haben, für die von ihm zu verrichteten Arbeiten inkl. Material und unter Anrechnung der „Inklusivleistungen“ durch den Werkvertrag mit der Firma Neesen, habe ich mir noch einen Vergleichspreis bei fliesenrabatte.de für die Fliesen geholt. Natürlich war fliesenrabatte.de deutlich günstiger. Der Preisunterschied zwischen Herrn Scharfen und fliesenrabatte.de liegt je m² bei mehr als 20 EUR! Nicht dass ich dies nicht im Vorfeld geahnt, bzw. gewusst hatte – trotzdem war der Preisunterschied frappierend. Insgesamt ein Mehrpreis von mehr als 1.600 EUR an Material! Leider wollte Herr Scharfen die Fliese von Fliesenrabatte nicht verlegen und ich musste in den sauren Apfel beißen, da ich gerne ihn die Arbeiten ausführen lassen möchte, nicht zuletzt aufgrund des guten Rufs und der oft gelobten Qualität der Arbeiten.

Immerhin kam uns Herr Scharfen noch ca. 5 EUR / m² entgegen für den Fliesenpreis und bot mir an die Sockelleisten (gg. Aufpreis) vorzuarbeiten, so dass diese nicht einfach nur gebrochen werden, sondern einen gerundeten Rand bekommen.

Natürlich werde ich nun besonders auf die Qualität der Ausführung der Fliesenarbeiten achten und weiter darüber berichten. Ich hoffe sehr, dass der hohe Preis sich nun auch in der Qualität wiederspiegelt.

Leave a Comment