Enttäuschung: Mustergartenanlage im Grugapark in Essen

In Gartengestaltung by S. Seiler0 Comments

Gestern waren wir in der Mustergartenanlage im Grugapark in Essen um uns dort Ideen für die Garten- und Weggestaltung zu holen.

Für 4 EUR Eintritt (je Erwachsener) bekommt man ganzjährig von 9:00 bis zum Einbruch der Dunkelheit die Möglichkeit durch die angelegte Mustergartenanlage zu flanieren. Aktuell (Stand: Mai 2016) sind 30 der 40 Parzellen mit angelegten Gärten ausgebaut.

Leider war der Besuch (vom schönen Wetter und dem gemütlichen Spaziergang) abgesehen eine Enttäuschung.

Viele der dort erstellten Gärten sind auch schön anzusehen, für uns war dort aber keine einzige Idee (von zwei, drei Pflastersteinen mal abgesehen) die wir in unserem Garten aufgreifen würden. Für „normale“ Bauherren, die nach dem Hausbau vielleicht auch auf den Euro achten müssen, kann ich die Gärten dort nicht empfehlen. Vielmehr machen diese den Eindruck, als wenn ausführenden GaLa-Bauer dort nur ihr „Können“ demonstrieren möchten. Die meisten gestalterischen Aspekte lassen sich so denke ich kaum im typischen Neubaugebiet umsetzen.

Auch Ideen, wie der „Familiengarten“ gehen aus meiner Sicht komplett an den Bedürfnissen junger Familien vorbei. Der einzige Bereich, bei dem an Kinder gedacht wurde ist der winzige Sandkasten, eingerahmt von großen Steinen. Kein Platz für Trampolin und / oder Klettergerüst.

Dazu kommt noch, dass man alle Gärten in ca. 40 Minuten besucht hat. Natürlich kann man sich dort auch in Ruhe hinsetzen, länger verweilen und das schöne Wetter genießen, aber um nur „erste Eindrücke“ zu sammeln finde ich hier das Preis- / Leistungsverhältnis irgendwie nicht angebracht.

Wer sich trotzdem ein Bild machen möchte, findet den Grugaparkeingang „Mustergärten“ an der Ecke: „Lührmannstraße“ / „Külshammerweg“ in Essen. Weitere Details zur Anfahrt finden sich auf der Homepage.

Leave a Comment